Fieberambulanz (Montag - Sonntag 6.00 - 22.00)

Tel.: 0800 99 00 400

Wichtige Info!

Reiserückkehrer oder sonstige, aus dem Ausland einreisende Personen wenden sich bitte an die o.g. Nummer.

 

Patientenservice:

Tel. 116 117

 

Weitere Infos:

Gesundheitsamt Bad Dürkheim

Montag Dienstag Mittwoch 08.30 - 16.00

Donnerstag                               08.30 - 18.00 

Freitag                                        08.30 - 12.00 

Tel.: 06322 961 7001

 

Gesundheitsamt Kirchheimbolanden 

Montag Dienstag Mittwoch 08.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 

Donnerstag                               08.00 - 12.30 & 14.00 - 18.00

Freitag                                        08.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 06352 710 500

 

Gesundheitsamt in Neustadt an der Weinstraße

67433 Neustadt an der Weinstraße Neumayerstraße 10
Öffnungszeiten des Gesundheitsamtes in Neustadt:

Montag:                                     08.30 - 13.00  & 14.00 - 16.00
Dienstag:                                   08.30 - 13.00
Mittwoch:                                  08.30 - 13.00
Donnerstag:                              08.30 - 13.00 & 14.00 - 18.00
Freitag:                                       08.30 - 12.00

Tel.: 06322 961 7302

Mit dem COVID-Guide können Hilfesuchende Symptome selbst ersteinschätzen

 

Mit der neuen Webapplikation können Hilfesuchende ihre gesundheitliche Situation bei möglichen Beschwerden und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Coronavirus selbst qualifiziert ersteinschätzen. Neben der medizinischen Ersteinschätzung kann der COVID-Guide auch dabei helfen, Patienten zu Hause zu begleiten und so frühzeitig das Auftreten von spezifischen Alarmsymptomen zu erkennen. Entwickelt wurde der COVID-Guide von medizinischen Fachexperten des interdisziplinären Netzwerks "Together against Coronavirus" aus der Schweiz, Deutschland und Italien, dem auch das Zi angehört.

 

Je nach Beschwerdebild sollen Patienten entweder zu Hause, vom Hausarzt oder – in dringenden Fällen – in der Notaufnahme eines Krankenhauses versorgt werden. Der COVID-Guide liefert für verschiedene Situationen sowohl eine medizinische Entscheidungshilfe als auch die von der WHO und den nationalen Organisationen bereitgestellten Hinweise, wie beispielsweise die Empfehlungen zur Selbst-Quarantäne und zur Selbst-Isolation.

 

Der COVID-Guide, der auf die spezifischen Angebote der Kassenärztlichen Vereinigungen führt, basiert auf der derzeit im schweizerischen und im deutschen Gesundheitswesen eingesetzte Ersteinschätzungssoftware SMASS/SmED. Das Medizinprodukt ist dank künstlicher Intelligenz in der Lage, das klinische Risiko der Patienten zu stratifizieren, indem sie auf der Grundlage epidemiologischer Kriterien und klinischer Muster die beste umzusetzende Strategie identifiziert.

 

Oberstes Ziel jetzt – die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen!

Breitet sich das neuartige Coronavirus ungehindert aus, erkranken in kurzer Zeit so viele Menschen, dass die Krankenhäuser überfüllt werden und die medizinische Versorgung zusammenbrechen kann.

Deshalb zielen derzeit sämtliche Anstrengungen von Regierung, Behörden und des Gesundheitssystems darauf ab, die rasante Zunahme täglicher Neuinfektionen zu verlangsamen.

Durch Anpassung des Verhaltens – möglichst viel zu Hause bleiben, Fachleute sprechen auch  von "sozialer Distanzierung" – können Sie dazu beitragen, dass sich das Virus langsamer verbreitet.

Damit leisten Sie Ihren Beitrag, Menschenleben zu retten und auch ältere und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen, die von dem Coronavirus stärker betroffen sind als alle anderen.